Trainingszeiten: 
Dienstag

16:30-18:00

wU12/wU13/wU14
Freitag

16:00-17:30


Die wU13 konnte am vorletzten Spieltag den dritten Tabellenplatz weiter festigen und sich ein Stück dem Ziel "Bezirkspokal" nähern. Leider konnte das Team nicht vollzählig antreten - gute Besserung an Celina!

Im ersten Spiel ging es gegen den TV Gerthe, den direkte Verfolger. Der Start in das Spiel ließ die Trainerin mal wieder verzweifeln. Sämtliche Aufschläge landeten im Seitenaus oder im Netz und in der Annahme zeigte sich das Team super langsam. Doch wie auch in den letzten Spielen galt das Motto: mühsam nährt sich das Eichhörnchen! Mit viel Konzentration gelang dem Team eine stabile Annahme in der auch immer wieder gerufen wurde. Sobald der TBH das Aufbauspiel machte, war eigentlich der Punkt auf Höntroper Seite sicher. So wurde aus der Aufholjagd ein Überholmanöver. Die Aufschläge landeten konsequent beim Gegner und die Angriffe waren nicht mehr ganz so lieb. Der TBH konnte in Ruhe rotieren und sein Spiel durchziehen. Beide Sätze gewann Höntrop.

Im nächsten Spiel ging es dann gegen den TV Wanne, den Tabellennachbarn (Platz 2).Von Anfang an präsentierten beide Mannschaften ein tolles Spiel. Höntrop bewegte sich endlich in der Annahme und spielte kluge Angriffe, Wanne hingegen konnte mit harten Angriffen punkten. Nach der kleinen 8:6 Führung, knickte der TBH aber etwas ein und lag dann 8:12 hinten. Von dieser kleinen Schwächephase erholte sich das Team nicht mehr und verlor den ersten Satz. Auch der Start in den zweiten Satz war sehr engagiert. Das Team wollte in diesem Satz nicht die Punkte "einfach" einfahren, sondern dem großen Publikum besonders schöne Angriffe zeigen. Der Schuss ging nur leider aus Höntroper Sicht oft nach hinten los.. die "einfachen" Bälle hätten es am Ende auch getan. Die Angriffe von Wanne wurden immer härter und platzierter, so dass die Abwehr nicht mehr alle Bälle erlaufen konnte. Auch dieser Satz ging verloren.

Alles in allem waren es drei sehr schöne Spiele in der Kirchschule, die dem Sport "Volleyball" sehr nahe kamen. Da hat das Zuschauen viel Spaß gemacht.
Am Ende ist am diesen Tag die Leistung der Eltern zu erwähnen: die Cafeteria war überfüllt, Kaffee war immer da und mit dem Abpfiff war die Halle schon fast aufgeräumt. DANKE dafür!


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN