Seit 1987 gibt es beim TB Höntrop bereits ein weibliches Volleyballteam. 

Trainingszeiten: 
Dienstag

20:00-22:00

Mittwoch

19:30-21:30

Feld 3 (rechts) wU20
Donnerstag

20:00-22:00

Feld 2 (links)

Gegen eine haushoch überlegene Mannschaft und den verdienten Tabellenführer aus Bottrop hat die Damen 1 mit 0:3 verloren. Besonders die guten Aufschläge in der dunklen Halle machten dem Höntroper Annahmeriegel schwer zu schaffen. 

Mit 9:25 war der erste Satz ein Desaster, Zuspielerin Natascha Chromik konnte die schwachen Pässe aus der Defensive nicht auffangen und nichts gelang. Auch mehrere Umstellungen brachten keine Besserung. Währenddessen vernaschten die Gastgeberinnen den Höntroper Block nach Belieben und spielten Ihre ganze Erfahrung aus der Oberliga aus. Keine Spielerin beim TBH erreichte ihre Standardform, weil der Gegner es gar nicht erst zuließ. Ohne die verhinderte Franziska Kaiser und die angeschlagene Donika Ramabaja im Zuspiel, die es einen halben Satz lange versuchte, aber nicht mehr ins Spiel kam, standen die Karten zwar schon vor der Begegnung schlecht, aber selbst in voller Stärke wäre das Spiel kaum zu gewinnen gewesen. 

Erfreulich war der Einsatz von Joana Schmidt, die nach ihrer langen Knieverletzung erstmals wieder auf dem Feld stand und schmerzfrei blieb.

"Wir haben heute das erste mal in dieser Saison richtig schlecht gespielt, leider war der Gegner gleichzeitig richtig gut. Die Niederlage geht in der Höhe in Ordnung und wir müssen jetzt ein paar Schrauben drehen, damit wir in der Rückrunde besser abschneiden und, was viel wichtiger ist, in den nächsten beiden vermeintlich leichten Spielen keine Punkte abgeben. Wir lassen uns von einem schlechten Tag keinesfalls unterkriegen, dafür läuft die Saison insgesamt viel zu gut bisher." kommentierte das Trainerteam.


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN