Nachdem die Mannschaft in der letzten Saison mit Mini-Kader den maximalen Erfolg als Vize-Meister Bezirksliga (noch hinter den TBH-Mädchen) und dem 3.Platz bei der Bezirkspokalendrunde (nun vor den TBH-Mädels) erreicht hat, geht in dieser Saison wieder ein gemeinsamer Kader mit den Mädchen an den Start. Ziel ist die Meisterschaft in der Bezirksliga und damit die erneute Teilnahme an der Bezirkspokalendrunde.

Um darüber hinaus auch Erfolge als reine Jungenmannschaft in der U16 feiern zu können benötigen wir Verstärkung bei den VOLL[EY]-COOLEN Jungs der Jahrgänge 2005 und 2006. Bei Interesse einfach mal beim Training reinschnuppern - wir freuen uns auf euch! 

Trainingszeiten: 
Freitag

15:45-17:30

Nachdem das Spiel der männlichen U14 gegen die Mädchen von FdG Herne zunächst vorverlegt werden sollte und dann von unserer Seite krankheitsbedingt abgesagt werden musste, kam es gestern in Herne dann zum nächsten Spiel in der Bezirksliga.

Dabei stand das ohnehin knapp besetzte Team bereits auf der Kippe, da sich ein Spieler kurz vor Weihnachten aus der Mannschaft abgemeldet hatte. Damit war guter Rat teuer, aber glücklicherweise wurde schnell ein toller Ersatz gefunden. Mit ein paar Volleyball-Genen seines Vaters ausgestattet stieß im Dezember Théo neu zur Mannschaft. Schnell zeigte sich, dass es sich bei ihm um ein durchaus vielversprechendes Talent handelt. Schon nach wenigen Trainingseinheiten war klar, dass er für den Einsatz in der Bezirksliga gerüstet ist.

Dabei ging es im Spiel gegen den Tabellendritten aus Herne darum den zweiten Platz zu verteidigen. Aber schnell war klar, dass die Mannschaft auch in der neuen Zusammenstellung gut harmonierte. Es wurde fast jeder Ball ordentlich aufgebaut und so der Gegner mit vielen präszisen Bällen ständig unter Druck gesetzt. Da auch die Aufschläge - bis auf einen kleinen Wackler im zweiten Satz bei Bjarne - durchweg sicher waren, hatten die Herner Mädchen nicht wirklich etwas entgegen zu setzen.

Mit 25:15 und 25:18 ging das Spiel klar zu Höntroper Gunsten aus. Und es wäre sicherlich noch deutlicher geworden, wenn das oftmals zu kurze Zuspiel für die Angreifer etwas weiter nach Außen gekommen wäre. Wenn dann noch die Angreifer etwas mehr Geduld beim Anlauf aufbringen, müssen sich auch die Höntroper Mädchen im anstehenden Rückspiel Anfang März auf einen spannenden Fight einstellen.

Und Théo? Dem merkte man kaum an, dass er an diesem Tag sein erstes offizielles Volleyballspiel absolvierte. Weiter so!


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN