Nachdem die Mannschaft in der letzten Saison mit Mini-Kader den maximalen Erfolg als Vize-Meister Bezirksliga (noch hinter den TBH-Mädchen) und dem 3.Platz bei der Bezirkspokalendrunde (nun vor den TBH-Mädels) erreicht hat, geht in dieser Saison wieder ein gemeinsamer Kader mit den Mädchen an den Start. Ziel ist die Meisterschaft in der Bezirksliga und damit die erneute Teilnahme an der Bezirkspokalendrunde.

Um darüber hinaus auch Erfolge als reine Jungenmannschaft in der U16 feiern zu können benötigen wir Verstärkung bei den VOLL[EY]-COOLEN Jungs der Jahrgänge 2005 und 2006. Bei Interesse einfach mal beim Training reinschnuppern - wir freuen uns auf euch! 

Trainingszeiten: 
Freitag

15:45-17:30

Am vorletzten Spieltag kam es in der Bezirksliga der U14 zum langerwarteten Spitzenspiel der beiden Höntroper Teams.

Dabei waren die Rollen im Vorfeld eigentlich wie schon in der vorherigen Saison klar verteilt. Denn in der Vorsaison hatten die Mädchen immer die Nase in der U12 und U13 vorne und in der laufenden Saison gingen sowohl die beiden Spiele in der U13 Oberliga, wie auch das Hinspiel in der Bezirksliga meist recht deutlich an die weibliche Konkurrenz.

Aber diesmal standen die Vorzeichen besser, denn mit Théo ist seit Dezember ein neues Talent für die Jungs am Start und die Mädchen mussten auf zwei Spielerinnen verzichten, die parallel in der U12 bei den Bezirksmeisterschaften um die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft kämpfte.

Und die Jungs zeigten von Anfang an, dass sie diesmal nicht erneut den Kürzeren ziehen wollten. Der konzentrierte und couragierte Auftritt sorgte schnell für eine 6:2-Führung und mit diesem Druck kamen insbesondere die beiden Top-Spielerinnen Sophie und Charlotte überhaupt nicht zurecht. Sie agierten insgesamt viel zu ängstlich, wollten nur Fehler vermeiden, anstatt Punkte erzielen und wurden so immer wieder von den Jungs ausgespielt.

Und wenn die Aufschläge von oben von Tom und Bjarne ab der zweiten Häfte des ersten Satzes nicht so unstet gewesen wären, dann wäre der Durchgang sicher noch deutlicher als mit 25:21 ausgefallen.

Im zweiten Satz wurde es dann nach einer ersten Führung der Höntroper Jungs zwischenzeitlich nochmal richtig eng, denn nachdem die Mädchen ausgleichen und zeitweise in Führung gehen konnten, waren sie plötzlich wieder lautstark zu hören und im Kampfmodus unterwegs. Allerdings behielten die Jungs hier die Ruhe und da zumindest die Aufschläge von Bjarne wieder sicher kamen und so Druck erzeugt wurde, ging auch dieser Durchgang mit 25:19 an die Höntroper Jungs.

Im zweiten Spiel gegen die Mädchen von FdG Herne hatten die Jungs dann bis auf einen "optischen" Aussetzer von Tom, der etwas ins Auge bekommen hatte und zunächst passen musste, keine Probleme. Mit einer erneut konzentrierten Leistung gewannen sie mit 25:21 und 25:11.

Am letzten Spieltag am 18. März haben die Mädchen spielfrei und die Jungs müssen in Hattingen gegen den Gastgeber und den TV Gerthe ran. Selbst wenn hier die beiden Erfolge aus der Vorrunde wiederholt würden, dürfte die Meisterschaft den Mädchen nicht mehr zu nehmen sein, da diese dann bei Punkt- und Satzgleichheit insgesamt weniger Bälle abgegeben haben. Um den Mädchen die Meisterschaft doch noch streitig zu machen, dürfen die Jungs in den beiden Spielen am letzten Spieltag maximal 19 Ballpunkte abgeben. Und das ist selbst bei einer sehr guten Leistung kaum zu schaffen.

Trainerkommentar: "Ein richtig guter Spieltag in der alle Jungs eine klasse Leistung abgeliefert haben. Auch wenn es für die Meisterschaft vermutlich dennoch nicht reichen wird, ist die Mannschaft gut für die Bezirkspokalendrunde, die am 21. Mai in der Realschule Höntrop mit den weiteren fünf Bezirksligameistern aus Westfalen-Süd stattfinden wird, gut gerüstet."


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN
Jetzt bei amazon.smile einkaufen
und den TB Höntrop unterstützen!