Zuletzt aktiv in der Saison 2016/2017

Nachdem es in der letzten Saison in der U12 bis zur Qualifikationsrunde der Westdeutschen gereicht hat, ging das Team in der Oberliga der U13 an den Start. Hier sollten möglichst viele Spiele gemacht werden. Am Ende schaffte es die Mannschaft mit dem Mini-Kader durch die Qualifikationsrunden A und B und durfte bei den Westdeutschen Meisterschaften antreten. Hier wurde ein ehrenvoller 11.Platz erreicht.

Einen ganz starken Auftritt lieferten die Jungs der U13 an ihrem ersten Oberliga-Spieltag ab.

KZum Saisonbeginn ging es nicht weit, da der VV Humann aus Essen-Steele in der 8er-Staffel gleich mit vier Teams (zwei Jungen- und zwei Mädchen-Mannschaften) vertreten ist.

Beim zunächst anstehenden Schiedsgericht zwischen dem TVE und der zweiten Mädchenmannschaft von Humann war schnell klar, dass es heute das erwartete schwere Spiel gegen die Gevelsbergerinnen und eine sicher lösbare Aufgabe gegen Essen auf dem Programm stand.

Erster Gegner waren die Mädchen vom TV Vogelsang, die in der Vorsaison in der U12 immerhin elfter bei den Westdeutschen Meisterschaften geworden sind. Mika, Tom und Bjarne lieferten eines ihrer besten Spiele ab und brachten, nach einer Verunsicherung zu Satzbeginn (1:4), den Favoriten immer wieder in Bedrängnis. Am Ende setzten sich die Mädchen aber aufgrund der insgesamt besseren Grundtechnik im Aufbauspiel mit 22:25 durch.

Nach einem erneut schwachen Start im zweiten Durchgang (2:4), zeigten die Jungs aber eins ums andere Mal, dass auch sie sich entwickelt haben. Zwischenzeitlich lagen sie mehrfach mit zwei, drei Punkten vorne, so dass eine Überraschung durchaus in der Luft lag. Leider hatten die drei Jungs, die spielerisch eine richtig gute Leistung zeigten, in diesem Satz noch ein anderes Problem. Weder für Trainer noch für andere Außenstehende nachvollziehbar war, die Stimmung im Team nicht wirklich angemessen für die gezeigte Leistung. Trainer Eusterfeldhaus ist sich sicher, dass mit etwas mehr Stimmung und Begeisterung gerade in diesem Satz mehr drin war, als letztlich das erneute 22:25.

Trainerkommentar: "Vogelsang musste alles geben, um in diesem Spiel gegen uns bestehen zu können. Alleine die Tatsache, dass der gegnerische Trainer nur seine Top 3 Spielerinnen eingesetzt hat und auf seine Nummer 4 und erst Recht auf die Nummern 5 und 6 komplett verzichten musste, zeigt wie eng das Spiel letztlich war. Schade, dass gerade im zweiten Durchgang die Höntroper Stimmung nicht etwas besser war, denn dann wäre zumindest an diesem Tag sicher mehr möglich gewesen."

Im abschließenden Spiel gegen zweite Mädchenmannschaft vom Gastgeber VV Humann kamen die Höntroper Jungen dann zu einem klaren 2:0-Erfolg, der mit 25:10 und 25:6 überaus deutlich ausfiel. Hier kam dann auch Jakob über die volle Distanz zum Einsatz und konnte wichtige Spielerfahrungen sammeln.

In Kenntnis der Ergebnissen der Höntroper Mädchen von diesem ersten Spieltag und somit einer EInschätzung von weiteren Teams, ist es nun das Ziel die Oberligasaion in der oberen Tabellenhäfte zu beenden.


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN