Mut zur Lücke war stets der Geist des Fortschritts. Daher wurde neben dem Herren-Team 2016/2017 kurzfristig auch eine Mixed-Mannschaft in der Stadtliga gemeldet. Ein Experiment, aber zwei Meisterschaften und damit zwei Aufstiege bis in die 1.Liga zeugen von einem vollen Erfolg. Ob das Team, das sich weiterhin nur zu den Spielen trifft, sich auch dort wird behaupten können, wird die neue Saison zeigen.

Mit einer klasse Teamleistung konnte das zweite Saisonspiel gegen den VfL Telstar Bochum III gewonnen werden.

Allerdings stand das Spiel von Höntroper Seite lange Zeit auf der Kippe, da die Frauen schwächelten und die Hälfte entweder krank war oder anderweitig nicht zur Verfügung stand.

Am Ende konnte Simone aber trotz schmerzhafter Knieprellung mitwirken und so zusammen mit den bereits zum Saisonauftakt bewärten Jungs und Mädchen antreten.

Nachdem das Team leider erst verspätet in der Halle ankam, blieb nicht mehr allzuviel Zeit sich aufzuwärmen und einzuspielen, da in der Engelbert-Halle ja pünktlich das Licht ausgemacht wird. Trotzdem kam die Mannschaft besser als der Gastgeber aus den Startlöchern und konnte bis zum 20:16 einen komfortablen Vier-Punkte-Vorsprung halten. Dann aber passte es nicht mehr im Spielaufbau. Eine Aufschlagserie führte zu sieben Punkten von Telstar, wobei gar nicht mal die Aufschläge selbst das Problem waren, sondern die Verwertung im eigenen Aufbau- und Angriffspiel. Hinzu kamen Abstimmungsprobleme in der Annahme, so dass plötzlich der Satzverlust drohte. Nun war es ein offener Satz, wobei der Gastgeber am Ende mit 23:25 knapp die Oberhand behielt.

Dies wollten die Höntroper nicht so stehen lassen und machten durch Routinier Christian am Aufschlag aus einem 1:1 ein vorentscheidendes 12:1. Diesen Vorsprung gab das Team dann auch nicht mehr aus der Hand und gewann letztlich souverän mit 25:9.

Im entscheidenden dritten Satz lagen die Höntroper in einem nun engen und spannenden Spiel bis zum 15:19 immer hinten. Der TBH kam aber mit einigen guten Netzaktionen von Christof und Finn, sowie spektakulären Abwehraktionen von Michi wieder zurück. Dennoch musste beim 23:24 und 24:25 jeweils ein Matchball abgewehrt werden. Aber auch das gelang letztlich und nach einer weiteren guten Blockaktion und folgendem Angriff von Finn ging der Satz und damit das Spiel noch mit 27:25 an das Höntroper Team.

Damit bleibt die Mannschaft saisonübergreifend auch im 12.Spiel nach dem Mixed-Comeback ungeschlagen und freut sich jetzt schon auf den nächsten Gegner. Der wird am 13.11.2017 Mitaufsteiger TG Bochum in der Realschule Höntrop sein.


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN