Die männliche U18 geht in ihrer zweiten Oberliga-Saison mit einem stark verändertem Kader an den Start. Nachdem in der Premieren-Saison mit der Teilnahme an der Qualifikationsrunde B (Top 20 in NRW) das gesteckte Ziel erreicht wurde, wäre dieses Jahr der Sprung zu den Westdeutschen Meisterschaften das logische Ziel. Ob es aber unter den neuen Gegebenheiten reicht unter den 52 Team zu den besten 12 zu gehören, werden erst die kommenden Wochen und Monate zeigen.

Trainingszeiten: 
Mittwoch

18:00-19:30

Feld 3 (rechts) mU18 & mU20 II
Freitag

17:30-19:00

mU18 & mU20 II
In den beiden Heimspielen gegen TV FA Dresselndorf und TSC Eintracht Dortmund reichte es für die mU18-2 diesmal leider nur für einen Satzgewinn gegen Dresselndorf.

Erfreuliches zuerst: Heinrich Sonnenschein konnte seine ersten Einsätze für die U18 verbuchen, und in beiden Spielen wurde deutlich, dass sich das Team in der Arbeit am Netz gut entwickelt hat. Allerdings steht der Trainingsplan für die nächsten Wochen fest: gerade in der Annahme und im Abwehrverhalten muss viel gearbeitet werden. Trainerin Melanie Heermann fehlte einmal mehr die Entschlossenheit, Bälle zu erlaufen und weiter ein taktisches Verständnis für die Position auf der Sicherungsposition kurze VI.

Kapitän Johannes Becker, der wieder einmal vollen Einsatz zeigte, gelang es leider nicht sein Team mitzureißen. Das nämlich, Motivation und unbedingter Wille ist es, was an vielen Stellen den Unterschied ausmacht und oftmals über Sieg und Niederlage entscheidet...


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN